Kleidersammlung für notleidende Kuden und Kurdinnen


Bericht (mit Foto) der Revolutionär-Kommunistischen Organisation BEFREIUNG, 14.11.2014, www.rkob.net

 





In den vergangenen Wochen sammelten AktivistInnen der Jugendorganisation RED*REVOLUTION an Wiener Schulen zahlreiche Kleider, Schuhe, Kinderspielsachen etc. für die notleidenden Kurdinnen und Kurden in Kobane und anderen Gebieten. Insbesondere an der Anton-Krieger-Gasse, einer der größten AHS-Schulen Österreichs, verlief die Sammlung äußerst erfolgreich.

Am 14. November übergaben VertreterInnen von RED*REVOLUTION, ROTER WIDERSTAND und der RKO BEFREIUNG mehr als 50 Koffer und Säcke an VertreterInnen von FEYKOM im Lokal des Kurdischen Informationsbüro.

Die RKO BEFREIUNG drückt damit ihre Solidarität mit den kurdischen Brüdern und Schwestern aus, die gegenwärtig unter den Angriffen der reaktionären Daasch / IS-Milizen zu leiden haben und dagegen Widerstand leisten. Gleichzeitig rufen wir zum Kampf gegen den imperialistischen Kreuzzug der USA und ihre EU-Verbündeter auf und solidarisieren sich mit jenen, die dagegen Widerstand leisten. Ebenso ist es wichtig, der sich ausbreitende rassistischen Hetze gegen MigrantInnen – und insbesondere Muslime – in Österreich entschlossen entgegenzutreten.

Die Jugendorganisation RED*REVOLUTION, die ArbeiterInnenorganisation ROTER WIDERSTAND und die RKO BEFREIUNG werden in diesem Sinne in den kommenden Wochen und Monaten aktiv sein.

 

Hoch die internationale Solidarität!

Nieder mit Imperialismus und Rassismus!


Quelle: http://www.rkob.net/wer-wir-sind-1/rkob-aktiv-bei/kleidersammlung-kurden/


Teilen mit: