Stopp der Polizeigewalt!

Artikel von Alex

 

 

 

 

Die Polizeigewalt nimmt wieder überhand, da auch die Unterdrückung notwendiger für die Herrschenden wird. Insbesondere bei Kontrollen, die auch zum Teil rassistisch motiviert sind.

 

Bei Demonstrationen schlägt dieser bewaffnete Arm des kapitalistischen Systems auch immer wieder zu. Genauso ist die Jugend ein gefährdeter Teil der Gesellschaft, da sie etwas rebellischer ist. Die Staatsgewalt schützt auch Naziaufmärsche, da diese im sogenannten „demokratischen System“ auch Rechte haben.

 

 

 

Genua 2001 war auch so ein Beispiel wo sich die 8 mächtigsten (=imperialistischen) Staaten getroffen haben. Dabei wurde ein Demonstrant willkürlich erschossen, von uniformierten Mördern. Der Kapitalismus zeigt es immer wieder auf welche Klassenunterschiede es gibt. Die Arbeiterklasse wird klein gehalten, von diesen bezahlten Schlägern. In Heiligendamm 2007 (=ebenfalls G 8 - treffen) gab es schon regelrechten Polizeiterror gegen sozialistischen Protest. Mit solcher Kontrolle wird unsere Arbeiterklasse gläsern, damit können die Herrschenden sie besser auf Distanz halten.

 

Es geht immer mehr zum totalen Überwachungsstaat, und wird nicht bei dem „liberalen“ und „zivilisierten“ System bleiben. Wir brauchen den Sozialismus!

 

 

 

Unser Genosse Clemens wurde Opfer dieser Polizeigewalt, weil er gegen Rechts auf die Straße gegangen ist, hier der Link: http://www.rkob.net/solidaritaet-mit-clemens/

 

 

 

 


Teilen mit: