Für Freundschaft zwischen  Albanern und Serben

Artikel von Ime Berisha (albanische Migrantin) und Sandra Vanovic (serbische Migrantin), Jugendorganisation RED*REVOLUTION


Wie wir alle wissen, herrscht auch momentan am Balkan sehr viel Unruhe zwischen Serben und Albanern. Vor kurzem war zu sehen und zu hören, dass es eine blutige Auseinandersetzung zwischen den zwei Kulturen in Mazedonien gab. Beide Nationen kämpfen um Land (Boden) , die Serben wollen ein "Großserbien" und die Albaner wollen ein "Großalbanien" – das betrifft die Städte die zwischen den zwei Ländern liegen. Im Jahre 1998 begann damals der Krieg in Kosova mit Serbien. Tausende unschuldige albanische und serbische Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, sind damals ums Leben gekommen. Nun ist der "Krieg" zu Ende, doch der Hass sitzt tief in den jeweiligen Nationen. Immer wieder eskaliert es zwischen Serben und Albanern. Die USA und EU nützen genau diesen Hass für ihre eigenen Interessen aus. Im Jahre 2014 beim Fußballspiel ALBANIA vs. SERBIA gab es eine Auseinandersetzung wegen der "Großalbanien" Fahne die von den Albanern im Fußballstadion während des Spieles mit einer fliegende Drohne losgelassen wurde. Vorher waren aber Rufe von den Serben zu hören wie "ubi,ubi Shqiptar" übersetzt bedeutet dies "tötet , tötet die Albaner".

Kurze Zeit nach dem Spiel kam es zur einer Schlägerei zwischen den albanischen und serbischen Migranten in Wien (Österreich) im 16.Bezirk, bei der Ottakringerstraße. Es war im Zuge des Fußballspiels, welches in Serbien statt gefunden hat. Auch die jetzige Lage in Mazedonien hat Einsfluss auf uns MigrantInnen in Europa. 


Allein in Österreich leben sehr viele Albaner und noch mehr Serben und falls es am Balkan zwischen den beiden Ländern (Albaner und Serben) eskalieren sollte, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Feindschaft unter uns Migranten auch in Europa zunimmt. Denn die beiden Nationen würden sich auch hier bekriegen. Wir stehen auf der Seite der Albaner, die sich gegen die Unterdrückung durch Serbien wehren. Wir sind auch für ein freies Kosova, das nicht gezwungen wird zu Serbien zu gehören. Wir sind aber auch auf der Seite derjenigen Serben, die gegen die Unterdrückung der Albaner kämpfen und jeden Hass unter den Balkannationen ablehnen.

Wir lehnen es daher ab, wenn Nationalisten alle Serben als Faschisten bezeichnen (Tschetniks) oder gar allen Serben den Tod wünschen. Einige von uns sind serbische Migrantinnen und Migranten, die sich auf die Seite der unterdrückten Balkanvölker stellen und somit auf der Seite der Bosniaken, der Albaner, der Roma und Sinti und aller anderen stehen. Wir sind serbische Migranten, die als internationalistische Kommunisten gegen den serbischen Nationalismus kämpfen und für die Befreiung aller unterdrückten Balkanvölker sind! Wir sind albanische Migranten, die als internationalistische Kommunisten für die Befreiung aller unterdrückten Balkanvölker sind und dabei den Kampf auch gegen einen falschen albanischen Nationalismus führen! Wir führen auch den Kampf gegen eine falsche Freundschaft, die leider die meisten albanischen Nationalisten mit den Unterdrückern aus den USA haben wollen.


Profitieren von dem Hass tun vorallem auch die USA und die EU  


Warum wir die USA und die EU beschuldigen? Wenn Serben die Albaner diskriminieren und unterdrücken schaut die USA und die EU meistens einfach weg und unternehmen nichts dagegen! Wenn sie etwas dagegen unternehmen, dann wenn es ihnen taktisch was bringt und sie damit hoffen mehr Kontrolle über den Balkan zu bekommen oder die Unterdrücker in Russland zu ärgern. Aber wenn Albaner sich wehren werden die immer von EU und USA als Terroristen abgestempelt. Unschuldige Zivilisten sei es Serben sowie auch Albaner, werden umgebracht oder jahrelang hinter Gitter ohne genaue Begründung gebracht. Die Lage am Balkan spielt eine große Rolle für die USA und die EU weil sie gern wirtschaftliche und militärische Kontrolle über den Balkan haben.


Den Hass zwischen den beiden Nationen nützen die USA und die EU für sich aus, und bringen sie dazu sich zu bekriegen. Die Unionen jedoch haben es dann leichter selbst die Rolle als die "Guten & Superhelden" zu spielen. Dann werden Truppen von diesen Unionen, von der USA und EU zum Beispiel als NATO und EULEX in den Balkan geschickt, die für "Frieden" sorgen sollen. Wie man sieht hat sich die Lage nur noch verschlechtert seitdem die NATO und EULEX am Balkan ist! Es gibt immer wieder Auseinandersetzung zwischen den beiden Nationen und am Wochenende den 09.05 - 10.05.2015 hat eine blutige Auseinandersetzung statt gefunden in Mazedonien zwischen Albaner und Serben und dies, obwohl die angeblichen Friedenstruppen (in Wirklichkeit Besatzertruppen) der NATO und EULEX am Balkan stationiert sind.


Wir sagen: "Wir müssen dem ein Ende setzen! " 


Wir verstehen Menschen beider Nationen, die eine Wut und Hass gegenseitig haben, weil sie im Krieg Freunde, Bekannte und auch eventuell Familienangehörige verloren haben. Aber wir müssen zusammenarbeiten und eine Lösung finden und unter dem ganzen einen Schlussstrich ziehen! Sonst bekriegen wir uns noch ewig und verlieren dadurch noch mehr Freunde, Bekannte und Familienangehörige! Um dies zu vermeiden müssen wir uns einigen und Freundschaft schließen. Freundschaft baut aber auf voller Gleichberechtigung auf. Und diese Gleichberechtigung müssen wir gemeinsam erkämpfen.  


Wir dürfen nicht in der Vergangenheit hängen bleiben bzw. die Grausamkeiten der Vergangenheit wiederholen! Nein, wir müssen in die Zukunft schauen und für eine positive und erfolgreiche Zukunft zusammen kämpfen. Dazu müssen wir alles Greueltaten der Vergangenheit wiedergutmachen und für volle Gleichberechtigung hier und jetzt kämpfen. Das bedeutet auch, dass wir gegen jeden Zwang kämpfen müssen. Wenn unsere albanischen Brüder und Schwestern am Balkan sich loslösen wollen von zum Beispiel Serbien, sollen sie das tun dürfen. Sie sollten dabei von uns allen unterstützt werden dieses demokratische Recht durchzusetzen. Kosova soll nicht gezwungen sein, Teil von Serbien zu sein wo doch die albanischen Brüder und Schwestern das nicht wollen. Denn sie haben viel Leid durch die Taten der serbischen Nationalisten erfahren, die wir wiedergutmachen wollen. Nur dann können wir auch den falschen Nationalismus gegen das gesamte serbische Volk abbauen. Denn nicht das gesamte serbische Volk wollte Kriege und Konzentrationslager, sondern die bürgerlichen Politiker und Nationalisten in Serbien.

 

Wir fordern : 

* USA und EU Hände weg vom Balkan! NATO und EULEX raus aus dem Balkan ! 

* Selbstbestimmung für den Balkan! Unabhängigkeit für jedes Volk wenn es das möchte! Für ein unabhängiges Kosova, ein freies Bosnien, usw.!